Sie benutzen einen sehr alten Browser. Dadurch kann es unter Umständen zu Darstellungsproblemen kommen.

Abschlussprüfung der Mechatroniker

br 24. Juli 2018

zurück



Acht Prüflinge stellten sich in diesem Jahr vorzeitig der IHK-Abschlussprüfung zum Mechatroniker. Der dafür abschließende praktische Prüfungsteil fand wieder in den Räumlichkeiten der Ausbildungswerkstatt auf dem Gelände der WTD 91 statt.




Souverän haben eine junge Dame und sieben junge Männer nach ihrer Ausbildung die Abschlussprüfung bestanden und durch das Bestehen ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt.

Bei der aktuellen Prüfung handelte es sich um den abschließenden Arbeitsauftrag des zweiten Teils der Abschlussprüfung, ihm war der theoretische Teil der Prüfung am 15. Mai bereits vorausgegangen. Der zu bewältigende Arbeitsauftrag sah jeweils eine Vervollständigung einer vorhandenen Anlage vor, diese Ergänzung musste von dem Prüfling selbständig geplant, durchgeführt und überprüft werden. Am Ende stand die Übergabe der Anlage samt Dokumentation an den Prüfungsausschuss. Das Übergabegespräch beinhaltete eine Einweisung in die Bedienung dieser Anlage und Hinweise auf mögliche Gefahren sowie dem Verhalten im Notfall. Die Mitglieder des Prüfungsausschusses hatten die Problemlösung des Auftrages anhand von Beobachtungen und einem durchgeführten Fachgespräch sowie der übergebenen Anlagendokumentation zu bewerten. Es kam zu guten bis sehr guten Ergebnissen, so dass schließlich einer neuen Facharbeiterin und sieben neuen Facharbeitern gratuliert werden konnte.

Die Bekanntgabe der Ergebnisse und die Überreichung der Berufsschulabschlusszeugnisse sowie der IHK-Abschlusszeugnisse wurden bei der Firma Wavin in Twist durch den Prüfungsausschuss vorgenommen. Die Firma Warvin hatte sich dankenswerterweise bereit erklärt, der Zeremonie einen angemessenen Rahmen zu verleihen. Einer der jungen Facharbeiter konnte mit dem Berufsschulabschluss ebenfalls den erweiterten Sekundarabschluss I erwerben ein weiterer erhielt auf Grund seiner Vorbildung mit Bestehen der Abschlussprüfung sogar die Fachhochschulreife. Der stellvertretende Prüfungsausschussvorsitzende Jürgen Lake wies in seiner Ansprache daraufhin, dass die neuen Facharbeiter gut gerüstet seien, sich aber gerade in der Mechatronik immer wieder ändernden Anforderungen in der Arbeitswelt zu stellen hätten. Die ehemaligen Schüler werden unterschiedliche Wege einschlagen, einige nehmen eine Tätigkeit als Facharbeiter auf, andere werden weiterführende Schulen besuchen oder ein technisches Studium aufnehmen. Die verbliebenen ehemaligen Klassenkameraden werden sich im Winter ebenfalls der Abschlussprüfung stellen.

Die erfolgreichen Absolventen sind:

Tanja Schülting, Lukas Esser (WTD 91 in Meppen), Andre Jansen (KUIPERS CNC-Blechtechnik GmbH & Co.KG in Meppen) Dominik Stein (UnoTech GmbH in Niederlangen), David Korte (Hölscher Wasserbau GmbH in Haren) Nils Jakobs, Timo Schwenen (Wavin GmbH in Twist) Jens Pokatzky (SCHMEES Energietechnik GmbH in Rhede)

Auf dem Foto (Quelle Fa. Wavin): Der Prüfungsausschuss mit Absolventen

H. May