Sie benutzen einen sehr alten Browser. Dadurch kann es unter Umständen zu Darstellungsproblemen kommen.

Die Landschaftsgärtner laden ein - Finanzminister Hilbers als Ehrengast

br 25. Juli 2018

zurück



Freisprechungsfeier der Gärtner/innen und Florist/inn/en am 23.06.2018 in Lingen bei Firma GaLaBau Emsland GmbH & Co.KG.




Zusätzlich zu den 15 jungen Landschaftsgärtnern, die im Frühjahr und Sommer 2018 ihre Prüfung zum Gärtner/ zur Gärtnerin, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau im Berufsschulbezirk Meppen erfolgreich abgelegt haben sind auch vier junge Gärtner anderer Fachrichtungen sowie die neuen Floristinnen des Berufsschulstandortes eingeladen, ihre Freisprechung im Betrieb GalaBau Emsland GmbH & Co.KG in Lingen zu feiern.

Firmeninhaber Reinhard Kaß lud die jungen Fachkräfte gemeinsam mit ihren Ausbildern und Angehörigen sowie den geladenen Ehrengästen in sein Unternehmen nach Lingen ein und konnte den niedersächsischen Finanzminister Reinhold Hilbers als Ehrengast gewinnen.

Gute Aussichten für Fachkräfte

Gastgeber Reinhard Kaß beglückwünschte die neuen Berufskollegen zum erfolgreichen Berufsabschluss und den glänzenden Berufsaussichten. „Arbeitslose Landschaftsgärtner gibt es praktisch nicht“, stellte er fest

Auch Peter Diekmann, Schulleiter der BBS Meppen hob den Wert der erfolgreichen dualen Berufsausbildung hervor: „Sie haben ein solides Fundament gelegt, denn Sie wissen ja, wer tief gründet kann hoch bauen“, rief er den jungen Frauen und Männern zu.

Der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers, der als Ehrengast die Festansprache hielt, betonte gleichermaßen die gute Position der jungen Fachkräfte am Arbeitsmarkt und die Wichtigkeit der Ausbildung durch die Unternehmen. „Das ist die Blutzufuhr jeden Unternehmens, dass man Nachwuchs hat“, so Hilbers. Er lobte er die hohe Ausbildungsquote der kleinen und mittelständischen, familiengeführten Unternehmen, die für sichere Arbeitsplätze stünden.

Bei den jungen Fachkräften warb er für die Bereitschaft ständiger Weiterentwicklung und eine optimistische Grundhaltung. „Das Glas ist immer halbvoll“ und „Wer eine Chance ergreift, darf auch mal scheitern“ waren Kernaussagen seiner motivierenden Ansprache. Viel Zeit nahm sich Hilbers auch für Fotos mit dem gärtnerischen und floristischen Fachkräftenachwuchs.

Bestenehrungen der Landschaftsgärtner

Der VGL zeichnete zwei junge Landschaftsgärtner für ihre hervorragenden Leistungen in der Berufsabschlussprüfung aus.

Als Bester legte Julian Klüsener von der Firma JBW Galabau GmbH & Co. KG in Wietmarschen mit einer Note 1,20 seine Prüfung ab. Es bleibt abzuwarten, ob dieses hervorragende Prüfungsergebnis 2018 die landesweit beste Abschlussprüfung bei den Landschaftsgärtnern werden wird. Einige Prüfungen stehen noch aus. „Die sehr guten Leistungen von Julian Klüsener spiegeln seine dreijährige Ausbildungszeit wieder. Wir sind sehr stolz auf diese Leistung und überzeugt, dass er die Branche Garten- und Landschaftsbau bereichern wird“, lobte Firmenchef Johannes Bruns seinen Azubi.

Das zweitbeste Ergebnis des Berufsschulstandortes erzielte Jens Poelmann, Firma Borchers Strassen- und Landschaftsbau GmbH, Surwold mit der Note 1,64. Die Ehrungen der jungen Landschaftsgärtner übernimmt VGL-Vizepräsident Rolf Meyer zu Hörste (Bad Rothenfelde). Julian Klüsener und Jens Poelmann hatten bereits in der Zwischenprüfung überdurchschnittliche Leistungen gezeigt und damit jeweils einen von 16 Seminarplätzen in der „Talentschmiede 2017“ ergattert, einem dreitägigen Seminar des VGL e.V. zur Förderung besonders engagierter Azubis.

Beruf Gärtnerin/ Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Die „Landschaftsgärtner“ sind zahlenmäßig die stärkste Ausbildungsrichtung des Gartenbaus. Die korrekte Berufsbezeichnung lautet Gärtnerin/ Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau. Insgesamt gibt es im Beruf Gärtnerin/ Gärtner sieben Ausbildungsrichtungen, die jedoch zahlenmäßig unterschiedlich stark sind. Im niedersächsischen Landesdurchschnitt stellen die Landschaftsgärtner rund 74 Prozent der gärtnerischen Azubis.

Bei der Abschlussprüfung in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ist ein kleines landschaftsgärtnerisches Gesamtwerk zu erstellen. Dabei werden Höhen eingemessen, Pflasterungen mit Natur- und Betonsteinen ausgeführt, eine fachmännische Baumpflanzung vorgenommen und Beet- und Rasenflächen angelegt. Im mündlichen Prüfungsteil gilt es zudem Kompetenzen rund um Pflanzen, Werkstoffe, Arbeitsabläufe und betriebliche Zusammenhänge zu zeigen.

Berufsaussichten

Die Gruppe der Landschaftsgärtner-Prüflinge am BBS-Standort Meppen war im Sommer 2018 mit 15 Personen kleiner als in Vorjahren, der Berufsnachwuchsmangel zeigt sich auch hier. Sogar der Ausbildungsbetrieb von Julian Klüsener, JBW Galabau GmbH & Co. KG konnte den freien Ausbildungsplatz 2018 bislang nicht besetzen. Junge Leute, die sich für eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner interessieren habe also auch jetzt noch Chancen für 2018 einen guten Ausbildungsplatz zu finden. Der kommende Prüfungsjahrgang wird nach Auskunft der

Landwirtschaftskammer Niedersachsen, der für die Ausbildung der Gärtnerinnen und Gärtner zuständigen Stelle, wieder stärker ausfallen. Zum Glück für die Garten- und Landschaftsbauunternehmen, denn Fachkräfte sind sehr gesucht und somit erwarten die jungen Berufsabsolventen sehr gute Zukunftsaussichten. Auch für diejenigen, die sich nach einigen Jahren Berufspraxis für eine Weiterbildung zum Meister oder Techniker entscheiden, bieten sich anschließend ausgezeichnete Jobchancen. Oder man kann ein Studium an die Berufsausbildung zum Landschaftsgärtner anschließen, ebenfalls mit sehr guten Beschäftigungsperspektiven.

Weitere Infos zum Beruf und seinen Weiterbildungsmöglichkeiten finden sich auf www.landschaftsgaertner.com .

Danksagungen

Der VGL e.V. bedankt sich bei den Inhabern der gastgebenden Firma GalaBau Emsland GmbH & Co.KG für die Ausrichtung der Feier, bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für die Unterstützung der Vorbereitung und Durchführung der Freisprechungsfeier sowie bei der Firma Meyer –Produkte für den Gartenbau für ein Teilsponsoring der Präsente.

Ablauf

Ort für die Freisprechungsfeier der Gärtner und Floristen des BBS-Standortes Meppen war 2018 das Unternehmen GalaBau Emsland GmbH & Co.KG, mit Sitz im Gewerbe- und Technologiepark (G.U.T.), Otto-von-Guericke-Ring 4,49811 Lingen – Mundersum. Das Unternehmen kann auf eine über 60-jährige Firmengeschichte zurückblicken, hat rund 60 Mitarbeiter und wird von Reinhard Kaß, seit 2015 unterstützt durch Sohn Jan-Hendrik Kaß, geführt. 2018 wurde das Unternehmen für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen e.V. (VGL) geehrt.

Die Freisprechungsfeier startet am Samstag den 23.06.2018 um 15.00 Uhr mit der Begrüßung durch den Gastgeber bei Kaffee & Kuchen.

Es folgen die Grußworte sowie die Festansprache durch Minister Hilbers.

Anschließend ehren die verschiedenen Verbände ihre jeweils prüfungsbesten Absolventen und auch die berufsbildende Schule wird Ehrungen für besondere schulische Leistungen vornehmen.

Kontakt zum VGL e.V.:

Angelika Kaminski, Referentin für Nachwuchswerbung

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen- Bremen e.V. Johann- Neudörffer- Str. 2; 28355 Bremen

Tel. 0421/ 53 64 162

a.kaminski@galabau-nordwest.de; www.galabau-nordwest.de

Kontakt zu den Betrieben der ausgezeichneten Landschaftsgärtner:

JBW Galabau GmbH & Co. KG

Johannes Bruns Dalumer Allee 18

49835 Wietmarschen Tel.: 05925/544

info@bruns-galabau.de

Borchers GmbH Andreas Bollingerfehr Industriestraße 1

26903 Surwold

Tel.: 04965 / 91 11 0

kontakt@)borchers-galabau.de